Verkehrsdiensteverträge

 

Höchste Eisenbahn für die Sicherung des Bahn­verkehrs für Pendler­Innen

UnsereBahn.at – Was wollen wir?

In keinem Land der EU werden mehr Kilometer mit der Bahn zurückgelegt als in Österreich. Rund 3 Millionen Fahrgäste nutzen täglich Unsere Bahn. Ab sofort informieren wir Dich auf dieser Plattform über die Leistungen der österreichischen Bahnen und erzählen die Geschichten der Menschen, die in den Regionen für Unsere Bahn arbeiten und sie nutzen.

Wir wollen Bewusstsein schaffen, warum die direkte Bestellung des Personenverkehrs in Österreich so wichtig ist.

 

Wir fordern:

  • Leistbares Pendeln für alle – Ticketpreise senken

  • Gute und sichere Arbeitsplätze erhalten

  • Mehr Personal am Zug - Sicherheit ist wichtig, am Bahnhof und im Zug. Es braucht mehr Fachpersonal an Bahnhöfen und im Zug, um die Fahrgäste zu betreuen

  • Erweiterung der Ausbildungsplätze – LokführerIn als Mangelberuf

  • Ausbau der Schieneninfrastruktur jetzt

  • Modernisierung der Züge

 

Wer sind wir?

Wir sind viele – wir sind LokführerInnen, WagenmeisterInnen, ZugbegleiterInnen, VerschubarbeiterInnen, FahrdienstleiterInnen, BusfahrerInnen, BetriebsrätInnen, Gewerkschaft vida und Millionen PendlerInnen möchten unserebahn erhalten

Wir sind Bahnland Nummer 1 - Warum?

Mehr als 100.000 gut ausgebildete Menschen arbeiten tagtäglich für Unsere Bahnen, damit Du sicher und klimafreundlich ans Ziel kommst.

Die österreichischen Bahnen sind einer der größten Wertschöpfungsmotoren unserer Wirtschaft. 21 Rot Weiß Rote Bahnunternehmen beschäftigen 66.000 MitarbeiterInnen in Österreich. Dazu werden weitere mindestens 50.000 Rot Weiß Rote Arbeitsplätze bei heimischen Unternehmen gesichert, die bei Infrastrukturprojekten von den Bahnen beauftragt werden.

 

Das Bahnland Nummer 1 schützen – Warum?

Wir sind Bahnland Nummer 1 in Österreich, weil die stetige Verbesserung der Infrastruktur und der Erhalt unwirtschaftlicher Strecken durch die öffentliche Hand gesichert ist. Vor allem für Menschen, die in ländlichen Gebieten wohnen, sichert die Bahn klimafreundliche und günstige Mobilität.

Wettbewerb auf der Schiene hat negative Auswirkungen: Im Gegensatz zu anderen Branchen wirkt sich Wettbewerb auf der Schiene verheerend für alle aus: PendlerInnen, ArbeitnehmerInnen in der Eisenbahnbranche und auf unser Klima.

Das zeigt uns das Beispiel anderer EU-Länder, in denen die Verkehrsbestellungen ausgeschrieben werden.

Ist billig nicht gut? - Nein, weil:

  • unwirtschaftliche Strecken eingestellt werden

  • Ticketpreise sich erhöhen

  • Löhne gedrückt werden

  • Investitionen zurückgeschraubt werden - zB billiges Wagenmaterial verwendet wird

vdvs_bmvit.PNG

Herausgeber dieser Website:
Gewerkschaft vida
Johann-Böhm-Platz 1, A-1020 Wien

Medieninhaber:
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz, A-1020 Wien
ZVR-Nummer: 576439352
DVR-Nr.: 0046655

Offenlegung gem. § 25 f MedienG siehe:
www.oegb.at/impressum

Kontakt:
Gewerkschaft vida
Johann-Böhm-Platz 1, A-1020 Wien
E-Mail: eisenbahn@vida.at

Tel.: +43 (0) 1 / 534 44 – 79

Email: eisenbahn@vida.at

betroffene

​Firmen​